Der Whippet

 

 

 

Ursprungsland: Großbritannien (UK)

 

Widerristhöhe:   Rüden 47 - 51 cm,

                            Hündinnen: 44 - 47 cm

 

Verwendung:      Rennhund, Hetzhund

 

FCI-Gruppe:        10

 

Der Whippet ist ein mittelgroßer Windhund mit einem glatten Fell und einem grazilen Körperbau. Er wurde auf Geschwindigkeit und Leistung gezüchtet und besticht durch seine Eleganz und Stärke. Ursprünglich stammt der Whippet aus Großbritannien, wo auch 1891 das Zuchtbuch für diese Rasse eröffnet wurde.

Bei den Whippets sind alle Farben und Farbkombinationen erlaubt. Der Rassestandard sieht hohe anatomische Qualitäten und ein freundliches, sicheres und ausgeglichenes Wesen vor. Typisch für Windhunde zeichnet sich der Whippet durch seinen wunderbaren Charakter aus: Er ist intelligent, aufmerksam, anschmiegsam und sucht einen engen Kontakt zum Menschen. Während er in der Wohnung absolut tiefenentspannt die meiste Zeit mit Schlafen und Ruhen verbringt, so überrascht er doch draußen mit seinem fröhlichen Temperament und seiner schier unerschöpflichen  Energie. Außerdem haben Whippets ein sehr gutes Gruppen- und Sozialverhalten.

Unbedingt zu beachten ist, dass der Whippet nur ungern von seinem Menschen getrennt ist und daher nicht lange alleine bleiben sollte. Durch seine angenehme Größe und sein ausgeglichenes Wesen, ist es jedoch selten ein Problem, ihn einfach mitzunehmen.

Durch sein kurzes Fell ist der Whippet außerdem sehr pflegeleicht und riecht nur selten „nach Hund“.

Nicht zu unterschätzen allerdings ist der ausgeprägte Jagdtrieb der Rasse: Als Hetz- und Sichtjäger reagieren Whippets blitzschnell auf potentielle Beute und können von Null auf hundert plötzlich los sprinten. Wenn man jedoch beim Spazierengehen aufmerksam seinen Hund und die Umgebung im Auge behält, lässt sich der Jagdtrieb gut kontrollieren.