Voraussetzungen für Welpenkäufer

Bevor wir unsere Welpen in ihr neues Zuhause abgeben, ist es uns wichtig zu wissen, dass die neuen Besitzer auch geeignet sind einen Whippetwelpen großzuziehen und zu halten. Daher solltet ihr euch über folgende Punkte Gedanken machen:

 

1. Bei Mietwohnungen/-häusern: Darf ich überhaupt eine Hund in meiner Wohnung/Haus halten?

Es ist wichtig, VORHER mit seinem Vermieter abzuklären, ob dieser Hunde in seiner Immobilie duldet. Es wäre mehr als schade, wenn ein Welpe nach wenigen Tagen schon wieder zurückkommt, weil der Vermieter sich querstellt...

 

2. Sind alle Familienmitglieder für die Entscheidung einen Welpen aufzunehmen?

Sind sich die Kinder über die Verantwortung und die "Arbeit", die so ein Vierbeiner macht bewusst?

Ist das nicht der Fall ist Ärger vorprogrammiert...

 

3. Habe ich genug Zeit für einen Hund, oder wird er aufgrund meiner Berufstätigkeit viel Zeit alleine in der Wohnung verbringen müssen?

Gerade ein Whippet möchte am liebsten nie von seinem Menschen getrennt sein. Eventuell besteht die Möglichkeit den neuen Freund mit an den Arbeitsplatz zu nehmen? Auch hier ist es wichtig, VORHER das Einverständnis des Arbeitgebers zu holen.

 

4. Verfüge ich über ausreichend Wissen und/oder Erfahrung einen Welpen groß zu ziehen? Bin ich gut auf den Einzug meines Welpen vorbereitet?

Wir empfehlen sich vor dem Einzug eines Welpen ausgiebig mit dem Thema Hundehaltung und Erziehung zu befassen. Es gibt hierzu hervorragende Fachliteratur (z.B. Leinen los! von Inga Böhm-Reithmeier). Auch sollte die gesamte Grundausstattung wie Futter, Schlafplatz, Autobox/Kofferaumgitter, Geschirr, Leinen usw. schon bereit stehen.

 

5. Bin ich bereit, meinem Hund ausreichend Bewegung zu bieten? 

Auch wenn ein Windhund nicht, wie manche Leute denken, jeden Tag über Stunden rennen will, ausreichend Bewegung muss sein! Mal eben zum Pipi machen in den Garten lassen reicht bei keinem Hund aus (auch wenn Amie da bei Regenwetter manchmal anderer Meinung ist)! Ein Whippet braucht außerdem freies Feld, um sich richtig austoben zu könne. Spazieren gehen an der Leine reicht nicht aus, um ihn richtig auszulasten. (Das jedenfalls ist unsere Erfahrung).

 

6. Suche ich einen Freund und Partner, oder fordere ich Untergebenheit und Respekt von meinem Hund?

Ein Whippet ist eine Seele von Hund und sehr sensibel. Militärgehorsam und strenger Befehlston funktioniert bei ihm nicht! 

 

7. Gibt es in der Nähe meines Wohnortes eine geeignete Umgebung zum Spazierengehen?

Ein Whippet braucht  freies Feld, um sich richtig austoben zu können. Spazieren gehen an der Leine reicht unserer Erfahrung nach nicht aus, um ihn richtig auszulasten.  Außerdem solltet ihr vor der Entscheidung für einen Wippet einfach mal beim Spazierengehen darauf achten, wie viel Wild in der Umgebung unterwegs ist. Whippets haben Jagdtrieb! Je mehr Hasen, Rehe und Füchse einem beim Spazierengehen begegnen, desto anstrengender können diese werden und desto schwieriger wird es, den Hund von der Leine zu lassen.